Unsere Schule

Die Grundschule Gevelndorf mit Teilstandort Hermann Gmeiner entstand 2008 aus den beiden bis dahin eigenständigigen Grundschulen Gevelndorf und Hermann Gmeiner. Die Grundschule Hermann Gmeiner wiurde 1958 als Volksschule Rathmecke gegründet und 1968 in die Grundschule Rathmecke, später Hermann Gmeiner Schule umbenannt. Die GS Gevelndorf entstand 1968, bis 1976 zusammen mit der nachmaligen Adolf Reichwein Hauptschule im gleichen Gebäude.

Zurückgehende Schülerzahlen brachten die Zusammenlegung der Schulen zu einem Grundschulverbund mit zwei Standorten und einer Schulleitung.

 

Schulleiter wurde der Leiter der GS Gevelndorf, Herr Volker Hebeler.

 

2011 enschied der Rat der Stadt Lüdenscheid wegen der weiter zurückgehenden Schülerzahlen den Standort Hermann Gmeiner zu schließen. Zum Schuljahr 2012/13 startet die Schule komplett im renovierten Gebäude in Gevelndorf. Der Umzug brachte einige Unruhe mit sich, aber auch etliche positive Veränderungen am Standort Gevelndorf - am sichtbarsten ist hier das Spielgerät.

Wir wollten auch nach außen hin deutlich zeigen, dass eine neue Schule entstanden ist. Deshalb stellten wir bei der Stadt Lüdenscheid den Antrag auf Namensänderung. Diesem wurde auch stattgegeben. Gemeinsam mit Schülern und Eltern suchten wir nach einem neuen Namen - und kamen auf "Otfried-Preußler-Schule". Die Kinderbücher von Otfried Preußler gehören zu den Klassikern der Kinderliteratur in Deutschland und wir konnten uns gut mit seinen pfiffigen und liebenswerten Figuren identifizieren. Die Familie und der Verlag Thienemann (Rechteinhaber) stimmten zu, der Schulausschuss und der Rat der Stadt Lüdenscheid gaben grünes Licht und so heißt unsere Schule seit dem 01.08.2014 "Otfried-Preußler-Schule in Gvelndorf."