Schulgottesdienst am 13.07.17

Am 13.07.17 um 10.15 Uhr fand der Schulgottesdienst in der Sankt Hedwig Kirche statt. Im Rahmen des Gottesdienstes unter dem Motto „Das Leben ist bunt wie ein Regenbogen“ empfingen die Schülerinnen und Schüler der beiden vierten Klassen den Segen, bevor sie nach den Ferien ein neues Kapitel an den weiterführenden Schulen beginnen. Die Viertklässler gestalteten den Gottesdienst maßgeblich mit, indem sie den „Streit der Farben“ in einem Spiel präsentierten und verdeutlichten, dass für Gott jede Farbe und übertragen jedes Kind gleich wichtig und kostbar ist. In Fürbitten baten die Kinder Gott für sich und alle Menschen um Beistand für die Ferien und für das neue Schuljahr an der Otfried-Preußler-Schule und an den weiterführenden Schulen.

Das Symbol des Regenbogens verband auch den heutigen Tag mit der Einschulung der Viertklässler im Jahre 2013. Damals hatten die Kinder nach dem Begrüßungsgottesdienst eine Karte bekommen, auf der ein Gemälde von Sieger Köder („In Gottes Händen“) abgebildet war. Darauf ist ein Kindergesicht in schützenden Händen zu sehen, umrahmt von einem Regenbogen.

Die musikalische Begleitung, die Frau Weber und Frau Naeve übernahmen, beinhaltete u.a. das bei den Schülern beliebte Laudato si. Dessen Text überspannte, ähnlich einem Regenbogen, die Vergangenheit und die Zukunft: „Sei gepriesen für Jahre und Sekunden. [...] Sei gepriesen, du öffnest uns die Zukunft.“